Newsletter KW 39: Veranstaltungshinweise

Erinnerung: Herbsttagung der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland | Herbsttagung der Landesgruppe Mitteldeutschland | Entscheider-Werkstatt: "Was müssen wir in der IT noch selber machen?" | "Gesundheitswirtschaft im Wandel" - 18. PEG Fachtagung

Erinnerung: Herbsttagung der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland

Die diesjährige Herbsttagung der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland des Verbandes der Krankenhausdirektoren wird am 19. und 20. Oktober 2017 im Hotel Seezeitlodge in Gonnesweiler am Bostalsee stattfinden.

Hierzu laden wir Sie, Ihre Direktoriumsmitglieder und Ihre interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Namen unseres Verbandes herzlich ein.

Am ersten Tag findet unsere Mitgliederversammlung sowie ein gemeinsames Abendessen* statt.

Die Themen im Einzelnen:

  • Ambulante Versorgung und die Schnittstellen
  • Chancen und Risiken eines Krankenhaus MVZ's
  • Chancen und Risiken der Digitalisierung
  • Das elektronische 4-Augen-Prinzip
  • Digitalisierung im Fadenkreuz
  • Notfallversorgung und Kooperationsmöglichkeiten des Krankenhauses
  • Notfallversorgung in der Zukunft aus Sicher der KV
  • Sachstand Investitionsförderung in Rheinland-Pfalz
  • Bauen mit und ohne Förderung
  • Neues aus der Krankenhausgesellschaft

Teilnehmerkosten

Teilnehmergruppe für einen Tag für zwei Tage
VKD-Mitglieder 200 Euro 300 Euro
Nicht-Mitglieder 300 Euro 400 Euro
Firmen 900 Euro

*Abendessen kostet 35 Euro pro Person

Die Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs und ist damit vollzogen. Die Teilnahmegebühr wird mit der Anmeldung fällig.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm und dem Einladungsschreiben.

Die Anmeldung wird bis zum 1. Oktober 2017 mit dem Vordruck erbeten.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Simone Geib und Isabelle Rutz
Westpfalz-Klinikum GmbH, Geschäftsführung
Hellmut-Hartert-Straße 1, 67655 Kaiserslautern

Tel.: 0631 203-1230 Fax: 0631 203-1925
E-Mail: vkd@westpfalz-klinikum.de


Einladung zur Herbsttagung der Landesgruppe Mitteldeutschland

Die Landesgruppe Mitteldeutschland des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V. (VKD) lädt Sie herzlich zur diesjährigen Herbsttagung vom 23. Oktober 2017 bis 24. Oktober 2017 in das "Hotel Residenz" in Bad Frankenhausen ein.

Das Programm bietet Ihnen auch in diesem Jahr aktuelle und praxisbezogene Themen, zu denen fachkompetente Referentinnen und Referenten gewonnen werden konnten. Der Tagungsablauf gibt ausreichend Gelegenheit, um auf Fragen aus dem Kreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einzugehen.

Anmeldungen werden unter Verwendung des Vordruckes erbeten. Bitte vermerken Sie auf Ihrer Anmeldung, ob Sie an der gemeinsamen Abendveranstaltung (Besichtigung des Kyffhäuserdenkmals - bequemes Schuhwerk wird empfohlen - und anschließend ein gemeinsames Abendessen) teilnehmen werden. Die Kosten hierfür sind mit der Teilnehmergebühr abgedeckt.

Für die Teilnahme an der Herbsttagung ist folgende Gesamtgebühr zu entrichten:

Mitglieder des VKD: 280,00 €
Andere Teilnehmerinnen/ Teilnehmer: 600,00 €

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Tobias Kahlert, Telefon: 0391 53242-14, Mail: lg-mitteldeutschland@vkd-online.de

"Was müssen wir in der IT noch selber machen?"

Genau mit dieser Frage befasst die Entscheider-Werkstatt vom 12. bis 13. Oktober 2017 in der Uniklinik der RWTH Aachen. 

Die Themen werden sich befassen mit:

  • dem großen Personalmangel an Experten,
  • der IT-Sicherheitsgesetze und den daraus resultierenden Anforderungen,
  • den daraus folgenden Maßnahmen wie
    • Outtasking von dedizierten Services (welche?),
    • Outsourcing von ganzen Applikationen (welche?),
    • RZ-Ertüchtigung für die „verbleibenden“ Anwendungen, etc.

Das detaillierte Programm finden Sie  hier.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unter: www.entscheiderfabrik.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Herr Dr. Pierre-Michael Meier, E-Mail: Pierre-Michael.Meier@IuiG.org

Eine Legislaturperiode mit einer Fülle von gesundheitspolitischen Gesetzgebungen geht dieses Jahr zu Ende. Der kritische Betrachter zieht Bilanz und stellt fest, einiges ist gelungen, manches braucht noch erhebliche Nachjustierung.

Ein Thema hat in den letzten zwölf Monaten in den Diskussionsforen der Gesundheitsexperten besonders dominiert, ohne immer auch gemeinsames Verständnis bei allen Akteuren für die Notwendigkeiten zu erzielen.

Wir meinen die Digitalisierung im Gesundheitswesen. IT-Spezialisten und viele Verantwortliche im System sehen darin nicht nur eine Chance zur Qualitätsverbesserung der Gesundheitsversorgung, sondern vor allem auch signifikante Effizienzpotentiale. Bei den Diskussionen fällt auf, dass das Thema vielfach von der Leistungserbringerseite gedacht wird, es wäre sicher sehr sinnvoll, wenn das Denken aus Patientensicht mehr in den Vordergrund rücken würde.

Für unsere genossenschaftlichen Miteigentümer liegt der Nutzen klar auf der Hand, häufig fehlt es an den finanziellen Ressourcen, dieser Herausforderung für die Zukunft gerecht zu werden. Eine finanzielle Unterstützung durch den Bund wäre mehr als wünschenswert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer»

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter:

P.E.G. Servicegesellschaft mbH
Kreillerstr. 24 | 81673 München

Ulrike Stemplinger
Tel. 089 / 62 30 02 - 37, Fax - 45

info@peg-fachtagung.de | www.peg-fachtagung.de

Im Anhang finden Sie den Newsletter auch als PDF-Datei.

Weitere Informationen zu VKD-Veranstaltungen und Seminaren finden Sie hier.

Wenn Sie keine Pressemitteilungen oder Newsletter mehr erhalten möchten, nutzen Sie bitte den unten stehenden Link und nehmen Sie die Löschung aus unserem Verteiler eigenständig vor.