Wir brauchen ein Zukunftskonzept für die Gesundheitsversorgung

VKD: Krankenhaus Rating Report bestärkt unsere Positionen

Berlin, d. 7. Juni 2018. Der heute veröffentlichte Krankenhaus Rating Report 2018 bestärkt den Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) in seinen wesentlichen Einschätzungen zur aktuellen Lage der Kliniken in Deutschland. Er bestätigt ihn auch in seinen Positionen und Vorschlägen zur Verbesserung der Zukunftsfähigkeit in der stationären Versorgung.

„Unser Verband bemängelt seit vielen Jahren ebenfalls die ungenügende Kapitalausstattung der Häuser und verweist auf die erheblichen Defizite in der Investitionsfinanzierung durch die Länder – wie sie auch vom Krankenhaus Rating Report wieder festgestellt werden. Hier und nicht nur in der demografischen Entwicklung liegt einer der Gründe für den sich seit Jahren aufbauenden Fachkräftemangel, der sich trotz aller Versuche vieler Krankenhäuser, diese Entwicklung zumindest zu bremsen, weiter verschärft“, kommentiert VKD-Präsident Dr. Josef Düllings. Hier liege auch ein Grund für die im internationalen Vergleich dürftige Digitalisierung der Krankenhäuser, die – wie nun ebenfalls festgestellt – zur Lösung zahlreicher Probleme beitragen würde. Das sei Sparen am falschen Ende.

„Der Krankenhaus Rating Report 2018 zeigt noch einmal ganz deutlich, welches große Rad die Politik, und alle an der Versorgung Beteiligten drehen müssen, wenn wir auch morgen in diesem Land noch eine Gesundheitsversorgung auf hohem Niveau garantieren wollen. Wir brauchen ein Konzept, das nicht nur einzelne Baustellen in Angriff nimmt.“

Die „Reparatureinsätze“ der Bundesregierung, wie die Eckpunkte für Verbesserungen in der Pflege, sind aus Sicht des VKD aller Ehren wert. Das dringend notwendige Zukunftskonzept müsse aber weit über das im Koalitionsvertrag festgehaltene hinausgehen und die Komplexität der Gesundheitsversorgung von morgen, ausgehend vom Krankenhaus als Anker des Systems, in den Blick nehmen. Es gibt viele gute Projekte und Modelle, Menschen mit Ideen in allen Bereichen des Gesundheitswesens. Dr. Düllings: „Wir haben das Knowhow, ein solches Zukunftskonzept gemeinsam zu erarbeiten und umzusetzen. Das ist nun wirklich alternativlos!“

Der Krankenhaus Rating Report 2018 wurde heute im Rahmen des Hauptstadtkongresses 2018 – Medizin und Gesundheit vorgestellt. Er wurde gemeinsam vom RWI und der Institute for Healthcare Business GmbH (hcb) in Kooperation mit Deloitte erstellt und basiert auf einer Stichprobe von Jahresabschlüssen, die mehr als 860 Krankenhäuser umfassen.