Definitiv eine Gemeinschaftsaufgabe

Eröffnung des 41. Deutschen Krankenhaustages

VKD:

Berlin/Düsseldorf, d. 12. November 2018. Gemeinsam beherzter als bisher an der „Gemeinschaftsaufgabe Gesundheitsversorgung“ zu arbeiten. Dazu forderte der Präsident des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands, Dr. Josef Düllings, heute zum Auftakt des 41. Deutschen Krankenhaustags in Düsseldorf alle Beteiligten auf. Als diesjähriger Kongresspräsident der wichtigsten Veranstaltung der Krankenhausbranche im Jahr, begrüßte er in der Auftaktveranstaltung die Teilnehmer aus Kliniken, Verbänden und Politik, unter ihnen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Dr. Düllings verwies darauf, dass eine funktionierende Gesundheitsversorgung in hoher Qualität zu den unverzichtbaren Infrastrukturleistungen des Staates gehöre. Darauf hätten die Bürger, wo immer sie im Land lebten, ein im Sozialgesetzbuch verbrieftes Recht. Daraus resultierten aber auch für Krankenhäuser ebenso wie für niedergelassene Ärzte und Menschen in den anderen Gesundheitsberufen sowie für Krankenkassen und Politik in Bund und Ländern entsprechende Pflichten, diese für heute und für die Zukunft zu sichern. Dr. Düllings: „Das ist definitiv eine Gemeinschaftsaufgabe.“

Die Konferenz findet zeitgleich mit der Medica, der weltgrößten Medizinmesse, vom 12. bis zum 15. November in Düsseldorf statt. Rund 2000 Teilnehmer werden sich in Vorträgen, Diskussionsrunden, und Workshops des Krankenhaustags sowie in vielen individuellen Gesprächen mit allen Facetten des Hauptthemas beschäftigen: „Gemeinschaftsaufgabe Gesundheitsversorgung – kooperativ und effektiv“.

Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) als einer der Träger der Gesellschaft Deutscher Krankenhaustag (GDK) beteiligt sich aktiv an vielen Veranstaltungen des umfangreichen Programms, u.a. mit dem VKD-Forum zur Situation des Managers, aber auch mit Vorträgen und Moderationen. Im Rahmen der Entscheiderfabrik werden die Ergebnisse der diesjährigen fünf Digitalisierungsprojekte von den Projektgruppen aus Kliniken, IT-Firmen und Beratern vorgestellt.

„Für viele unserer Mitglieder ist der Deutsche Krankenhaustag ein fester Termin im Kalender. Sie schätzen zudem die Möglichkeit sehr, sich in den Messehallen mit den neuesten Trends der Medizintechnik, mit neuen Angeboten im Bereich der Verbrauchsmaterialien und Dienstleistungen zu informieren“, sagt VKD-Pressesprecher Dr. Falko Milski. Für Verbandsmitglieder, für Partner des VKD aus anderen Verbänden, aus Firmen und Politik, wird der VKD-Stand in Halle 15 in jedem Jahr auch immer zu einem Ort vieler Begegnungen und Gespräche, aber auch zu einem Ort, an dem man ein wenig zur Ruhe im Kongressgeschehen kommen kann. Interessenten haben die Möglichkeit, sich hier mit Informationen über den Verband, seine Ziele und vielfältigen Angebote zu informieren.

Der VKD präsentiert sich in Düsseldorf traditionell in Halle 15, Stand D34, in unmittelbarer Nähe zum Congress-Centrum Ost.