Veränderungen in den Landesvorständen Bayern und Hessen

Am 20. September 2006 wurden die VKD-Landesvorstände in Bayern und Hessen neu gewählt.

In Bayern wurden der Landesvorsitzende, Geschäftsführer Peter Lang aus Günzburg, sowie die bisherigen Vorstandsmitglieder - Verwaltungsleiter Rudolf Furtner aus Dingolfing und Verwaltungsleiter Karl-Heinz Schreiner aus Roth - mit herzlichem Dank für das Engagement um die regionale Verbandsarbeit durch den Präsidenten des VKD, Heinz Kölking, verabschiedet.
Zum neuen Landesvorsitzenden wurde Günther Pfaffeneder, Vorstand des Klinikums Rosenheim, gewählt. Ebenfalls neu im Vorstand der Landesgruppe sind Verwaltungsleiter Wolfram Firnhaber aus Memmingen und Krankenhausdirektor Gerhard Habermeier aus Neustadt an der Aisch.

Zeitlich parallel wurde in Hessen der bisher amtierende Landesvorsitzende, Geschäftsführer Andreas Schwab aus Erbach, zum Vorsitzenden der Landesgruppe gewählt. Er verabschiedete ebenfalls mit einem herzlichen Dank für die bisherige Zusammenarbeit den aus Altersgründen ausscheidenden Geschäftsführer Werner Bierschenk aus Friedrichsdorf. Der ehemalige Landesvorsitzende, Peter Asché, war nach seiner Wahl in das VKD-Präsidium und Übernahme der Geschäftsführung im Klinikum der Stadt Ludwigshafen bereits im April in die Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland gewechselt.
Neu in den Vorstand gewählt wurden Verwaltungsdirektor Martin Ködding aus Bad Hersfeld und der Kfm. Direktor Thomas Müller-Bellingrodt aus Frankfurt/M.

Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die bisherigen Mitglieder der Landesvorstände und Glückwunsch für alle neu Gewählten!