VKD-Präsidium neu gewählt

Berlin/Düsseldorf, d. 17. November 2014. Dr. Josef Düllings ist alter und neuer Präsident des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD).

Er trat damit seine zweite Wahlperiode an. Das Präsidium wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche einstimmig neu gewählt.

Wiedergewählt wurden ebenfalls Peter Asché, Aachen (Vizepräsident),  Dr. rer. oec. Ralf-Michael Schmitz, Stuttgart (Vizepräsident), Bernd Decker, Mainz (Schatzmeister) und Angela Krug, Strausberg (Fort- und Weiterbildung). Einstimmigkeit herrschte auch beim Votum für Martin Schmidt, Marktdrewitz (Schriftführer) und Dr. Falko Milski, Ribnitz-Damgarten, (Pressesprecher) die neu gewählt wurden.

Die beiden bisherigen Vizepräsidenten Peter Löbus aus Bernburg und Robert Schmeiser aus Regensburg stellten sich nicht mehr zur Wahl. Ihnen galt der herzliche Dank des Präsidenten und der Versammlung für die jahrelange, engagierte und kompetente Arbeit im VKD.

Dr. Josef Düllings (55) ist seit 2003 Hauptgeschäftsführer der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH Paderborn und St.-Josefs-Krankenhaus gem. GmbH Salzkotten. Seine berufliche Laufbahn begann er nach dem Soziologie-Studium an der Universität Bielefeld als wissenschaftlicher Assistent an der Freien Universität Berlin. Es folgten Stationen als Referent und stellvertretender Geschäftsführer in der Deutschen Krankenhausgesellschaft in Düsseldorf sowie danach als Hauptreferent in der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, bis er 2003 ins Krankenhausmanagement wechselte.

Dr. Josef Düllings ist verheiratet und Vater von vier Kindern.