Newsletter KW 24: Strategisches Rüstzeug für Schlüsselkräfte im Gesundheitswesen | DKI-Branchentreff - Frühbucher-Gebühr sichern! | Personaluntergrenzen in der Pflege

In nur 2 Semestern zum akademischen Grad: Strategisches Rüstzeug für Schlüsselkräfte im Gesundheitswesen | DKI-Branchentreff - Frühbucher-Gebühr sichern! | Personaluntergrenzen in der Pflege - Veranstaltung des Bundesverband Pflegemanagement

Die universitären Ausbildungen im Health Care Management der Universität Salzburg

Experten des Gesundheitswesens sind sich einig: Um Patienten nachhaltig bestmöglich zu versorgen und unser Gesundheitssystem so auszugestalten, dass noch Generationen nach uns davon profitieren, ist es für Schlüsselkräfte im Health Care Management unumgänglich neben einer fachlichen Ausbildungen auch über strategische Qualifikationen zu verfügen. So wird zum Beispiel Know How im Prozessmanagement immer wichtiger. Durch optimierte Prozesse können nämlich gleichzeitig Kosten gesenkt, Zeitabläufe verringert und die Qualität gesteigert werden.

Die SMBS – die Business School der Universität Salzburg – bietet basierend auf dieser Herausforderung sowie dem generellen Anspruch, die strategische Sichtweise im Gesundheitsbereich zu stärken, berufsbegleitende, universitäre Ausbildungen an:

Zum einen den universitären Lehrgang für Health Care Management, der in zwei Semestern bzw. 15 Präsenztagen alle wichtigen Inhalte zu Ökonomie, Controlling in Gesundheitsbetrieben, Health Care Marketing und auch Qualitätsmanagement vermittelt.

Zum anderen das MBA Studium, das über diese Inhalte hinaus auch noch die betriebswirtschaftlichen und führungsspezifischen Kompetenzen der Studierenden nachhaltig stärkt.

Für weitere Informationen zu Ausbildung, Inhalten, unseren internationalen Partneruniversitäten und Zulassungskriterien sowie Berichten erfolgreicher Absolventen folgen Sie diesen Links:

MBA Lehrgang

Universitätskurs

Start des nächsten Lehrgangs: September 2017

Teilnehmer, die sich über den VKD bei den Universitätslehrgängen anmelden, erhalten eine Ermäßigung auf den Lehrgangspreis in Höhe von 10 %.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Susanne Matzat
LVR-Klinik Langenfeld

Tel-Nr.: +49 (0)2173 102-1001
E-Mail: susanne.matzat@lvr.de

Weitere Informationen finden Sie auch im Folder»
Erfahren Sie mehr 
über die SMBS»

DKI-Branchentreff 2017 - Frühbucher-Rabatt bis 14.07.2017 !

Der Branchentreff ist eine ideale Gelegenheit, sich über aktuelle Themen im Kollegenkreis auszutauschen und Ihre Einrichtung für das kommende Jahr strategisch auszurichten.

Psychiatrie-Branchentreff 2017
Datum: 07.12.2017
Ort: Düsseldorf

Reha-Wirtschaftstag 2017
Daum: 12.12.2017
Ort: Berlin

Krankenhaus-Branchentreff 2017
Datum: 13.12.2017
Ort: Berlin

Teilnehmergebühr:

Frühbucher-Gebühr bis 14.07.2017: 565,00 Euro zzgl. MwSt.

Gebühr für Mitglieder des VKD: 515,00 Euro zzgl. MwSt.

Frühbucher-Gebühr für Mitglieder des VKD bis 14.07.2017: 440,00 Euro zzgl. MwSt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
DKI-Seminarsekretariat (Telefon: 0211 4705116, E-Mail: seminar@dki.de, Web: www.dki.de)

Personaluntergrenzen in der Pflege.

Und wie daraus eine Erfolgsgeschichte werden kann.

Vom Grundsatz her sind Personaluntergrenzen der richtige Weg, aber nicht ganz ohne Tücken. Neben den Fragen der Nachweispflichten der Kliniken und der Risiken von Substitutionseffekten gibt es zahlreiche Herausforderungen zu beachten. Denn aus Personaluntergrenzen können schnell Personalobergrenzen werden, die dann keine Luft mehr für zusätzliches Personal lassen.

Die Definition von Personaluntergrenzen setzt auch voraus, dass es überhaupt genügend qualifiziertes Personal am Markt gibt. Müssen wir bei der Forderung nach Personaluntergrenzen nicht auch gleichzeitig die Steigerung der Attraktivität und die Neustrukturierung des Pflegeberufs mit in Angriff nehmen? Zäumen wir das Pferd mit Untergrenzen gar von hinten auf?

Worauf es bei der Definition von Personaluntergrenzen ankommt, ist Thema unserer Fach-Veranstaltung, für die wir hochkarätige Referenten und Diskussionspartner gewinnen konnten. Ein breiter Diskurs und die Einbindung verschiedener Perspektiven ist sinnvoll um nachhaltige Lösungsansätze in der Personalpolitik zu entwickeln.

Details zur Veranstaltung finden Sie unter www.bv-pflegemanagement.de/termin/items/513.html

Ort

Aesculap Akademie GmbH
im Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstr. 58/59
10117 Berlin
www.aesculap-akademie.de

Beginn: 10.30 Uhr

Ende: 16.30 Uhr

Veranstalter

Bundesverband Pflegemanagement

Zielgruppe

Führungskräfte und Stabsstellen im Pflegemanagement und Geschäftsführer von Krankenhäusern und Verbändevertreter.

Kosten

200 Euro

Jetzt anmelden»

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bundesverband Pflegemanagement
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

Tel. 030 - 44 03 76 93
Fax 030 - 44 03 76 96

info@bv-pflegemanagement.de

Im Anhang finden Sie den Newsletter auch als PDF-Datei.

Weitere Informationen zu VKD-Veranstaltungen und Seminaren finden Sie hier.

Wenn Sie keine Pressemitteilungen oder Newsletter mehr erhalten möchten, nutzen Sie bitte den unten stehenden Link und nehmen Sie die Löschung aus unserem Verteiler eigenständig vor.