VKD zur Krankenhauspolitik im Wahljahr 2017

Berlin, d. 14. Dezember 2016. Das Wohl der Patienten muss normatives Leitprinzip der Gesundheitsversorgung sein. Diese Forderung stellt der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) an den Anfang seiner Thesen mit Blick auf die kommende Bundestagswahl. "Was so selbstverständlich klingt, wurde in den vergangenen Jahren häufig überdeckt von Forderungen vor allem aus der Politik und von den Krankenkassen, die einseitig Wettbewerb und immer höhere Wirtschaftlichkeit der Krankenhäuser im Blickfeld hatten", begründet VKD-Präsident Dr. Josef Düllings.

In 32 Thesen hat der Verband der Krankenhausdirektoren seine zentralen Anforderungen an die Krankenhauspolitik formuliert, die gleichzeitig auch den Handlungsbedarf aus Sicht der Krankenhauspraxis zeigen. 

Thesenpapier»
Pressemitteilung»

Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen in der VKD-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. 

Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V
Geschäftsstelle Berlin
Oranienburger Straße 17
10178 Berlin-Mitte

Gabriele Kirchner
Geschäftsführerin 

Telefon: +49 (0) 30 / 28 88 59 14
Telefax: +49 (0) 30 / 28 88 59 15

E-Mail: g.kirchner@vkd-online.de


Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Leitfaden für Gespräche mit Politikern im Superwahljahr 2017»