VKD-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Thema:
Managementtagung - Symposium Pflege 2018
Stadt:
Schwerte
Einrichtung:
Katholische Akademie Schwerte
Beschreibung:

LG_NRW_Symposium_Pflege_Banner_750x350px

„Sofortprogramm Pflege“, „Pflege braucht eine starke und glaubwürdige Stimme!“. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gibt die Richtung vor. Aus hochaktuellem Anlass haben wir für Montag, 29. Oktober 2018, 13.45 Uhr bis 17.30 Uhr, Katholische Akademie in Schwerte, Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte eine Informationsveranstaltung zum Thema „ Nationaler Aktionsplan Pflege, seine Umsetzung und Erfolgsaussichten für die Verbesserung der Situation der Pflegenden“ organisiert.

Herr Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, wird zum Auftakt zum Thema referieren. Minister Karl-Josef Laumann ist angefragt, seinerseits das Verbesserungspotential der Pflege in NRW aufzuzeigen. Nach Best Practise-Beispielen aus Pflege und Ausbildung wollen wir mit einem gut besetzten Podium (Helga Nottebohm, Geschäftsführerin Contilia Pflege und Betreuung GmbH, Andreas Westerfellhaus, Staatssekretär, Pflegebeauftragter, Ludger Risse, Vorsitzender Pflegerat NRW, Jochen Brink, Präsident KGNW, Karl-Josef Laumann, Gesundheitsminister NRW) gemeinsam mit Ihnen die Situation der Pflege in Krankenhaus und stationärer Pflege diskutieren.

Pflegepersonalstärkungsgesetz versus Wegfall des Pflegezuschlags – was bleibt über von der Attraktivierung des Pflegeberufs? Wie kann ein Pflegenotstand vermieden werden?

Unsere Einladung richtet sich ausdrücklich auch an Ihre Pflegedirektionen und Schulleitungen sowie an die Kolleginnen und Kollegen aus den Pflegeeinrichtungen. Bitte geben Sie diese Mail entsprechend weiter.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer und Einladungsschreiben

Anmeldungen werden ab sofort unter sekr-gf@vck-gmbh.de entgegen genommen. Für eine verbindliche Anmeldung bitten wir um Überweisung des Tagungsbeitrages von 69 € bis spätestens 15. Oktober 2018 auf das Konto: VKD-NRW, Kreissparkasse Köln, IBAN: DE76 3705 0299 0324 5544 49, BIC: COKSDE33XXX.