Der VKD

Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V. (VKD) ist sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene aktiv und in Deutschland flächendeckend vertreten. Er ist personell, organisatorisch und inhaltlich gut aufgestellt, um seine vielfältigen Aufgaben kompetent und konsequent zu erfüllen.

Der Anspruch des VKD ist es, eine vorbildliche Patientenversorgung zu organisieren, dabei neue Entwicklungen aufzugreifen und nach Verbesserungen zu streben. Wir beteiligen uns am politischen Dialog zu Herausforderungen und Problemen der Gesundheitsversorgung und wirken an der Meinungsbildung der Öffentlichkeit mit. Mitglieder unseres Verbandes nehmen aktiv an der Gestaltung der Gesundheitsversorgung vor Ort sowie auf Landes- und Bundesebene teil. Wir verstehen uns als Ansprechpartner für politische Entscheidungsträger und Verbände der Gesundheitswirtschaft insbesondere in Fragen der Krankenhauspraxis und des Krankenhausmanagements.

Seit der Gründung des Verbandes im Jahre 1903 in Dresden hat sich viel verändert, eines ist jedoch immer gleich geblieben: Auch heute bewegt sich das Gesundheitswesen im Spannungsfeld zwischen Finanzierbarkeit und Qualitätsanspruch, zwischen Möglichem und Machbarem, Ethik und Effizienz. Probleme gesundheitspolitischer, organisatorischer und finanzieller Art treten im Management-Alltag unserer Mitglieder, ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso zutage, wie schließlich auch im Erleben der Patientinnen und Patienten. Wir nutzen das fundierte Praxiswissen und die Erfahrung unserer Mitglieder, um im Sinne der Sache – einer bestmöglichen Gesundheitsversorgung der Menschen – Positives zu bewirken und sind damit weit mehr als ein Berufsverband. Heute hat der Verband seinen Sitz in Berlin-Mitte.

Kontakt
  • Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V.
  • Oranienburger Straße 17
  • 10178 Berlin-Mitte
  • Telefon | +49 30 288859-11
  • Fax | +49 30 288859-15
  • E-Mail | vkdgs@vkd-online.de
Impressum
Datenschutzerklärung
Anmeldung

Lost password?
Mitglied Werden