Newsletter KW 21: Den falschen Weg eingeschlagen

Statement VKD-Landesgruppe Mitteldeutschland anlässlich der Jahrestagung am 2./3. Mai in Jena zum Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) und zur Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV)

Download Newsletter KW 21»

Statement VKD-Landesgruppe Mitteldeutschland anlässlich der Jahrestagung am 2./3. Mai in Jena zum Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) und zur Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV)

Dresden/ Magdeburg/ Altenburg, 20.05.2019. Der Vorstand der Landesgruppe Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschland e.V. (VKD) befürwortet grundsätzlich das politische Vorhaben, die Situation in der Pflege zu verbessern. Allerdings dürfen dadurch funktionierende und unverzichtbare Versorgungsstrukturen nicht gefährdet werden. Gerade das kann aber eintreten, wenn die beschlossenen Gesetze und damit verbundenen Sanktionsmechanismen zur Schließung von Stationen, Abteilungen und Krankenhausstandorten führen. Weder Studien noch Patientenbefragungen können belegen, dass in den deutschen Kliniken systematische Defizite in der medizinischen bzw. pflegerischen Qualität existieren. Allein die bundesweit hohe Patientenzufriedenheit von 81 Prozent zeigt ein gänzlich anderes Bild (Quelle: Wesse Liste 2018). Vor diesem Hintergrund sind die beschlossenen Personaluntergrenzen in der Pflege weder nachvollziehbar noch notwendig.

Infolge der neuen Gesetzgebung wird es insbesondere in der Intensivmedizin zu Kapazitätseinschränkungen, also Bettensperrungen, kommen, die schlimmstenfalls die Versorgungssicherheit in Gefahr bringen. Flankiert werden die Pflegepersonaluntergrenzen mit Sanktionsregelungen, die klar darauf ausgerichtet sind, strukturelle Veränderungen (=Krankenhausschließungen) der Versorgungslandschaft herbeizuführen.  Weiterlesen»

Statement zur
Frühjahrstagung der Landesgruppe Mitteldeutschland in Jena

Im Fokus der mit rund 100 Teilnehmern gut besuchten FT standen die Pflege und insbesondere die aktuelle Pflegegesetzgebung. Welche Auswirkungen haben PpUG und PpSG auf die Einrichtungen? Welche Maßnahmen sind erforderlich, um weiterhin erfolgreich zu sein? Abgerundet wurde das Programm u.a. durch Praxisberichte zur Digitalisierung, Unternehmenskultur und Organisation. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass die Tagungen der VKD-Landesgruppen eine ideale Plattform sind, um den Erfahrungsaustausch zwischen den Einrichtungen zu pflegen.

Informationen zur Frühjahrstagung»

Wir hoffen, die Informationen sind für Sie interessant. Im Anhang finden Sie den Newsletter auch als PDF-Datei.

Weitere VKD-Veranstaltungen und Seminare finden Sie hier.

In unserer Online-Broschüre können Sie unsere vielen guten Seiten entdecken.

Wenn Sie keine Pressemitteilungen oder Newsletter mehr erhalten möchten, nutzen Sie bitte den unten stehenden Link und nehmen Sie die Löschung aus unserem Verteiler eigenständig vor.